this.speed=5000; this.fadeSpeed=2000; this.delayTimer='yes'; this.delayTime=5000; this.topNav='no'; this.overlayNav='no'; this.dropShadow='no'; this.captions='no'; this.border=0; this.copyright='no'; this.IPTCinfo='no'; this.delayTimer='yes';


Service -
Rundum Wohlfühlen


Service heißt bei uns auch Wert auf kleine Dinge zu legen. Zeit für Ihre Fragen zu haben und den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Unser Serviceteam nimmt Ihre Anregungen und Wünsche jederzeit entgegen. Wir sind immer bemüht, diese in die Entwicklung des GTZ einzupflegen.

Wenn Sie Fragen und Anregungen zu unserem Internetangebot haben, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.
 

Schlickanwendungen

Reiner Schlick ist umhüllt von einer Folie auf der einen, und einem durchlässigen Vlies auf der anderen Seite. Die Vliesseite wird auf die zu behandelnde Körperpartie gelegt und mit einem Wärmeträger überlagert. Die während der ersten Minuten ansteigende Wärme verhindert den Hitzeschock und ermöglicht dem Patienten eine angenehme Gewöhnung an die Behandlungstemperatur. Nach Ende der Behandlung lassen sich verbleibende Schlickreste problemlos mit einem feuchten Tuch entfernen.

Anwendungsbereiche
Neuralgien
Ischias
Lumbalgien
Veränderungen
Entzündung der Gelenke

Das Schlickbad

Schlick ist eine schlammartige Ablagerung im Meer mit Beimengungen von feinem Sand und angereichert mit organischen Stoffen in unseren Dithmarscher Watten durch die dort lebenden Klein- und Kleinstlebewesen sowie durch Microorganismen. Der natürliche Salzgehalt durch das Meerwasser im Zusammenhang mit organischen und anorganischen Inhaltsstoffen des Schlicks bewirkt seine heilende Funktion.

Das Schlickbad hat eine Temperatur von 37 °C. Neben allgemeinem Schweißausbruch und leichter Förderung der Durchblutung kommt es zur Lockerung der Gelenke und zur Lösung von Muskelverspannungen mit deutlicher Schmerzlinderung. Durch das Aufquellen der Haut im Schlickbad kommt es zu einer Normalisierung der Verhornung. Deshalb werden Sie an erkrankten Hautpartie auch eine deutliche Rötung erkennen.

Anwendungsbereiche
Muskelrheumatismus
Neuralgien
Lumbalgien und Ischias
Veränderungen und Entzündungen der Gelenke
Frauenleiden
Ekzeme und Psoriasis (Schuppenflechte)




    GTZ Friedrichskoog
Kuren, Wellness & Meer
Schulstr. West 14 • 25718 Friedrichskoog
  Tel.: 04854 90020
Fax.: 04854 900233
E-Mail: info@gtz-friedrichskoog.de

   Besuchen Sie uns auf Facebook
  Öffnungszeiten: Montag-Freitag
von 8.00-12.00 Uhr und 14.00-20.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung